Fehler 52 0345 17

Nachdem ich auf meiner Schweiztour ordentlich in den Regen gekommen bin hatte ich Fehler an beiden Lambdasonden. Hatte vorher schonmal gehört das die Indian kein Wasser mag. Stimmte wohl.

Das Problem war das Wasser in die Stecker eingedrungen war, Lies sich durch trocknen und Kontaktspray beheben.

2 Tage später stand dann der obige Fehler an. Die Meldung sagt das Daten außerhalb des Bereiches lagen und deswegen der vordere Zylinder zu mager lief. Bei der Gemischregelung werden aber jede Menge Sensoren benutzt.Welcher macht nun die Probleme?

Ralf, KFZ-Meister, hat mir da ein paar Tips gegeben und so habe ich zuerst die Lambdasonden getauscht.

Das hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Der vordere Zylinder lief weiter zu mager. Auf dem Weg um mit der Powervision weitere relevante Daten aufzuzeichen dann ein Motorreinigungsaditive mit in den Tank gemacht. Ein mögliche Fehlerursache sollten verschmutze Einspritzdüsen sein. Nach dem Aufzeichnen der Daten irgendwo weit draussen dann auf dem Rückweg deutlich spürbar, der Motor lief wieder Rund. Weitere 10km später war die Störung weg.

Hier schien es tatsächlich die Einspritzdüse gewesen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:
Optimized with PageSpeed Ninja